Dorn & Breuss Intensiv-Kurs Bad Elster

Breuss-beitrag

Sanfte Rücken – & Gelenkpflege für Jedermann

18.-20. August 2017 in Bad Elster

Johannesbad-Akademie (Kursinfos – und Anmeldung)

Dieter Dorn aus dem Allgäu hat die „Dorn-Methode“ mit viel Liebe zum Detail erarbeitet und entwickelt. Sie wird nunmehr bis über Europas Grenzen hinaus unterrichtet und angewandt. Dieters Wunsch und Philosophie war es, daß es in Zukunft in jeder Familie einen Dorn-Anwender zuhause gibt, der die Rücken und Gelenke der geplagten Familienmitglieder sanft entspannen und entlasten kann – Selbsthilfe in der Familie.Dorn-Beitrag

Mittlerweile gibt es jedoch auch viele Therapeuten und Ärzte, welche die Vorzüge der sanften Techniken zu schätzen wissen und damit erfolgreich arbeiten. Außerdem wurde die Dorn-Methode aus schulmedizinischer Sicht in den letzten Jahren als Therapie eingestuft und darf außer für die Selbsthilfe im Familienkreis nur noch von Ärzten und Heilpraktikern angewandt werden. Auch Physiotherapeuten dürfen damit nur auf ärztliche Anweisung arbeiten.

Dieter Dorn hat zu unterschiedlichen Zeiten auch immer etwas unterschiedlich gearbeitet. Er war immer bestrebt, die Methode weiter zu entwickeln und sanfter zu gestalten. Deshalb haben sich während der gesamten letzten Jahre scheinbar „verschiedene“ Dorn-Methoden in Literatur und Anwendung etabliert, nebst der Abweichungen, die jeder einzelne Anwender für sich noch hineingebracht hat. Betrachtet man alleine schon den Büchermarkt gibt es viel zu entdecken… Viel Unterschiedliches. Dies kann anfangs sehr verwirrend wirken. Während meiner nunmehr 10 jährigen Tätigkeit als Dorn-Breuss-Ausbilderin hat sich deshalb meine eigene Philosophie geprägt:

So einzigartig wie jeder einzelne Mensch ist, so einzigartig darf er auch „behandeln“ & „behandelt“ werden.

Ich selbst habe seit 2004 bei mehreren verschiedenen Ausbildern (die allesamt selbst von Dieter Dorn ausgebildet wurden) gelernt. Jeder hat es etwas anders gezeigt und vermittelt. Besonders schätzen gelernt habe ich die absolut sanfte Herangehensweise von Dr. Graulich, die sich über die letzten Jahre als sehr effektiv in der Anwendung erwiesen hat.

Die Techniken, die Sie in meinem Kurs lernen, setzen sich aus meinen persönlichen Erfahrungen und die meiner unterschiedlichen Ausbilder zusammen. Ich habe sozusagen das nach meinem Empfinden Beste aus jedem besuchten Kurs herausgezogen und eine für mich und meine Kursteilnehmer „Runde Sache“ draus gemacht.

rücken frauEs wird kein unnötiges Gewebe „gereizt“,  so daß das Gehirn des Behandelten klare Signale und Impulse erhält und schneller regulativ arbeiten kann. Wir arbeiten „Nicht-manipulativ“ und üben keinen Druck auf die Wirbel aus, es geht viel mehr um eine lebendige Dynamik im Gesamtsystem Mensch von Kopf bis Fuß (oder eher umgekehrt). Hierbei beziehen wir die Muskulatur entlang der Wirbelsäule als Hauptarbeitsfeld ein. Auch die Meridiane und deren Zusammenhänge werden ganzheitlich besprochen. Die Breuss-Massage ergänzt die Dorn-Methode und kann sehr wohltuend & entspannend wirken.

Der Kursteilnehmer erhält Informationen zu Beziehungen und Bewusstseinsaspekten unterschiedlicher Körperareale untereinander und lernt über seinen Daumen zu „fühlen“. Dieter Dorn selbst sagte: „Die Dorn-Methode ist eine Fühlmethode“.

In diesem Sinne lade ich Sie herzlich zum Intensiv-Seminar ein und freue mich, wenn wir uns gemeinsam über die Dorn-Breuss-Balance  „in unsere gesunde Mitte“ bringen.

Ich freue mich herzlich auf Sie…

Ihre Anmeldung tätigen Sie bitte über folgendem Link:

Johannes-Bad-Akademie